Gebr. Gocksch KG Herford

Gebr. Gocksch KG Herford

Die Firma Gebr. Gocksch KG ist seit 1948 in Herford als familiär geführtes, mittelständisches Schlacht-Unternehmen angesiedelt. Schweine- und Rinderschlachtung und Zerlegung sowie die Verarbeitung zu Wurstwaren und der Vertrieb der Produkte mit eigenem Fuhrpark werden mittlerweile in der vierten Generation erfolgreich durchgeführt.

Die hohe Abwasserbelastung der bei unserem Kunden anfallenden Schlachtabwässer erfordert eine intensive Vorbehandlung in einer betriebseigenen Abwasseranlage. Nur so können hohe Starkverschmutzer-Gebühren bei der Einleitung in das städtische Kanalnetz vermieden werden. Die Abwässer (ca. 150 m³ an Schlachttagen) werden nach einer Siebung in einem Misch- und Ausgleichsbehälter vergleichmäßigt und neutralisiert. Nach einem pH-gesteuerten Fällungs- und Flockungsprozess wird das Abwasser mittels Druck-Entspannungsflotation von Fetten und nicht gelösten Abwasserinhaltstoffen befreit. Die Einleitwerte im Ablauf der Abwasseranlage lagen nur sehr knapp unter der Belastung von unbehandelten Sanitär-Abwässern, so dass keinerlei Zuschläge bei der Abwassergebühr anfallen.

Zielsetzungen:

  • Anpassung der Leistungsfähigkeit der Flotationsanlage an aktuelle und zukünftige Erfordernisse
  • Anpassen der Maschinen- und Elektrotechnik an aktuelle und zukünftige Erfordernisse
  • Realisierung von Speichervolumen für Flotatschlämme
  • Schaffung einer Möglichkeit für automatische Abwasserneutralisation
  • Analyse und Optimierung des Gesamtprozesses

In einer Bauzeit von nur drei Monaten und in enger Kooperation mit den Stadtwerken und der Herforder Abwasser GmbH konnte eine maßgeschneiderte Lösung erarbeitet werden.

Insbesondere wurden folgende Schritte vollzogen:

  • Umbau der veralteten Flotationsanlage
  • Errichtung eines Misch- und Ausgleichsbehälters mit automatischer Abwasserneutralisation
  • Integration von Dosier- und Lagerbehältern für Chemikalien zur Neutralisation und Koagulation der Abwasserinhaltstoffe
  • Einbau von zwei Schlammsammeltanks
  • Erneuerung der Maschinen- und Elektrotechnik

Seit Abschluss der erfolgreichen Umbaumaßnahme unterstützt die PCS GmbH den Anlagenbetrieb und das Bedienpersonal der Firma Gocksch im Rahmen einer verfahrenstechnischen Wartung.

Charakteristik:

  • Schlachtabwässer aus der Schweine- und Rinderschlachtung

Abwassermenge:

  • ca. 150 m³/d

Rohabwasser:

  • CSB-Belastung ca. 4.500 mg/l, Stickstoff ca. 1.000 mg/l und Phosphat ca. 80 mg/l

Durch die realisierte Fällung, Flockung, Neutralisation und Flotation lässt sich die organische Belastung um ca. 80%, die Phosphatbelastung um > 90% und die Stickstoffbelastung um rd. 60% reduzieren.

Galerie

Jetzt persönlich beraten lassen!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lernen Sie uns persönlich kennen. Wir betrachten Ihre Probleme von allen Seiten, beraten Sie herstellerunabhängig und agieren mit fachlich höchster Kompetenz.

Erreichbarkeit
Wann können wir Sie am besten erreichen?

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.