Neubau der Kläranlage Sutter GmbH

Neubau der Kläranlage Sutter GmbH

Die Sutter GmbH produziert an mehreren deutschen Standorten Fleisch- und Wurstwaren für den Lebensmitteleinzelhandel in Europa. Mit einer täglichen Fleischverarbeitungsmenge von über 100 t zählt die Firma zu den Marktführern in Deutschland.

Die Aufgabe bestand darin, für den Produktionsstandort eine Kläranlage zu planen und zu bauen, die den besonders hohen Ansprüchen des Herstellers von Fleisch- und Wurstwaren gerecht wird. Unter Beachtung der ganz konkreten Anforderungen, die eine Reinigung organisch hoch belasteter Abwässer mit sich bringt, waren die Entwicklung einer maßgeschneiderten Lösung und deren Umsetzung in die Praxis gefragt.

Im Rahmen der Produktion und Reinigung fallen organisch hoch belastete Abwässer an, die in Menge und Beschaffenheit stark schwanken. Die neue Kläranlage am Standort Rheinhessenblick ist als hochmoderne Anlage für alle Leistungsstufen der Abwasserbehandlung ausgerüstet: Abwassersiebung und Fettabscheidung, Mengen- und Frachtausgleich, Neutralisation, Nitrifikation und Denitrifikation sowie Ablauffiltration und Schlammeindickung.

Standardkomponenten der Abwasserbehandlung sind in einem kompakten Betonbecken zusammengefasst und werden für höchste Reinigungsleistung mit einer Flotationsanlage und einer Ablauffiltration kombiniert.

Die moderne und individuelle Steuerung und Visualisierung der Anlage mit Internet-Anbindung ermöglicht einen weitgehend automatisierten Ablauf der Abwasserprozesse.

Die Anlage ist für den Abwasserzufluss aus zwei Werken ausgelegt und erzielt eine Reinigungsleistung von über 98% bezogen auf die organische Belastung und 95% bezogen auf Phosphat- und Stickstoffbelastung.

Abwasserkapazität:

  • Bis 1.400 m³/Tag hochbelastetes Abwasser aus der Fleischwaren-Produktion

Ausgangsbelastung:

  • Bis 6.000 mg/l CSB, 70 mg/l Phosphor und 130 mg/l Gesamt-Stickstoff

Reinigungsleistung:

  • CSB < 100 mg/l; Pges. < 3 mg/l Nges. < 30 mg/l

Komponenten:

  • Misch- und Ausgleichsbecken mit automatischer Neutralisation
  • Biologische Stufe (2-straßig) zur Nitrifikation und zum CSB-Abbau
  • Vorgeschaltete Denitrifikation
  • Nachklärung
  • Flotation
  • Ablauf-Tuchfiltration
  • Schlammeindickung

Inbetriebnahme:

  • November 2017

Jetzt persönlich beraten lassen!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lernen Sie uns persönlich kennen. Wir betrachten Ihre Probleme von allen Seiten, beraten Sie herstellerunabhängig und agieren mit fachlich höchster Kompetenz.

Erreichbarkeit
Wann können wir Sie am besten erreichen?

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.