Phosphorrecycling

Die P.C.S. GmbH hat bereits 2006 mit der Planung und dem Bau der ersten großtechnischen Anlage zur Schlammbehandlung und Phosphatrückgewinnung in Deutschland begonnen, als diese Thematik noch nicht im Mittelpunkt zur Novellierung der Schlammbehandlung stand.

Seitdem wurden diverse großtechnische Lösungen geplant und umgesetzt, die direkt oder indirekt die verfahrenstechnische Handschrift der P.C.S. tragen.

Phosphatelimination aus Rohschlamm, Faulschlamm, Schlammwasser und Prozesswasser, entwickelt für Anlagen mit biologischer und oder chemischer Phosphatelimination.

Die Phosphatfällung wird in der Regel als Magnesium-Ammonium-Phosphat (MAP/ Struvit) gezielt vor oder nach der Faulung durchgeführt. Die Schlammentwässerung wird verbessert, Störungen durch Kristallisation werden verhindert und die Phosphate als Wertstoff zurückgewonnen.

Mit der Kombination neuer Verfahrenstechniken können zukünftige Anforderungen an hohe Rückgewinnungsraten für die Phosphate bereits heute umgesetzt werden. Hierzu stellt Ihnen die P.C.S. GmbH gern eine Versuchsanlage vor, die Ihnen die nötige Betriebssicherheit des Verfahrens in der Praxis aufzeigt.

Entdecken Sie bei uns die maßgeschneiderte Lösung für die zukünftige Phosphatstrategie auf Ihrer Kläranlage.

Haben Sie Fragen?